4. Warum werden nicht alle alternativen Maßnahmen ausgereizt?

Warum werden nicht zuerst alle alternativen zusätzlichen Möglichkeiten des Hochwasserschutzes ausgereizt und umgesetzt, bevor über die Planung eines Megaprojekts Flutpolder nachgedacht wird. Wir meinen hier intelligentes Staustufenmanagement, Rückhaltevolumen durch Ausbaggern des Staubereichs und Deichrückverlegungen. Darüber hinaus  sollte jede Gemeinde, die Flächen versiegelt,  Hochwasser durch Regenwasserbewirtschaftung systematisch vermeiden. Hier wären Retentionszisternen mit großen Puffern, Versichkerungsalagen oder Gründächer zu nennen. Mehr Rückhaltebecken ebenfalls.

Gerd Mannes

 post@kein-flutpolder-leipheim.de

Hinweis: Bitte die mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.